Neu im Job mit Diabetes: Wann sag ich's den Kollegen?
Bild von Steve Buissinne auf Pixabay

Baierbrunn (ots) – In einem neuen Job sind viele Menschen mit Diabetes unsicher, wie und wann sie den Kollegen von ihrer Erkrankung erzählen sollen. “Vielleicht nicht unbedingt am ersten Tag und nicht ausgerechnet während der ersten wichtigen Teamsitzung”, empfiehlt Eva Küstner, Diplompsychologin und Fachpsychologin Diabetes (DDG) aus Gau-Bischofsheim, im Apothekenmagazin “Diabetes-Ratgeber”. Besser sei es, die Diabetes-Utensilien dann auszupacken, wenn alle halbwegs entspannt seien, zum Beispiel in der Pause. “Und dann erklärt man ruhig, was man da tut.”

Grundsätzlich sei es eine persönliche Entscheidung, ob man den Kollegen vom Diabetes erzähle oder nicht. “Viele empfinden es als weniger anstrengend, über den Diabetes zu sprechen, als ihn zu verschweigen”, sagt die Psychologin. Denn Blutzucker und Arbeit habe man besser im Griff, wenn man nicht ständig nach Gelegenheiten suchen müsse, um heimlich zu messen und zu spritzen.

Weitere Tipps zum Thema finden Leserinnen und Leser im aktuellen “Diabetes-Ratgeber”.

Diese Meldung ist nur mit Quellenangabe zur Veröffentlichung frei. Das Apothekenmagazin “Diabetes Ratgeber” 4/2019 liegt aktuell in den meisten Apotheken aus.
www.wortundbildverlag.de

Original-Content von: Wort & Bild Verlag – Diabetes Ratgeber, übermittelt durch news aktuell

Quelle: https://www.presseportal.de/pm/52279/4247814