Denunziation in einer Demokratie?
Lesedauer < 1 Minute

Bevor Sie dieser Aufforderung der Bundesregierung folgen, sollten Sie sich in mehreren Sachen im Klaren sein.

  • Wer gibt Ihnen Starthilfe, wenn Ihr Auto im Winter nicht anspringt?
  • Wer leiht Ihnen das passende Werkzeug, wenn Sie eine Reparatur durchführen müssen?
  • Wer hilt Ihnen sonntags mit einer Tasse Zucker oder einem Liter Milch aus, wenn die Geschäfte geschlossen haben?
  • Wer wirft ein Auge auf Ihr Hab und Gut, wenn Sie im Urlaub sind?

Ich könnte hier noch unendlich viele Fragen stellen. Die Antwort auf all’ diese Fragen lautet: “Der Nachbar oder die Nachbarin”.

Wir sind alle irgendwie, irgendwo und irgendwann auf die Hilfe unserer Nachbarschaft angewiesen.

Grade in dieser schweren Zeit dürfen wir uns nicht von einer hetzerischen Bundesregierung gegeneinander ausspielen lassen.

Wir alle brauchen einander, denn nur so überstehen wir gemeinsam und in Frieden die Corona-Pandemie.

Am Ende eines Tages wird es dunkel, und da wird die Regierung nicht vor Ihrer Tür stehen um Ihnen zu helfen, wenn es ernst werden sollte.

Die Regierung wird niemals Ihr Freund sein, sie möchte Sie einfach nur als Denunziant benutzen.

Bleiben Sie gesund und liebe Deinen Nächsten.

Ihr André Braselmann
gsundbleiwe dsiedpalzhaltzsamme dehäämbleiwe