Erpressermail-Welle nimmt kein Ende

Das Wichtigste in Kürze:

  • Per Mail wird versucht, Empfänger mit angeblichen Filmaufnahmen zu erpressen, die sie bei sexuellen Handlungen zeigen sollen.
  • Es gibt keine Hinweise, dass jemals tatsächliche Aufnahmen gemacht wurden.
  • Betroffene sollten nicht zahlen, aber die Polizei informieren.

Die Polizei und Mimikama beobachten seit längerem, dass die Erpressermail-Welle kein Ende nimmt!

Der Ratgeber Internetkriminalität weist darauf hin, dass die Erpressungswelle leider weiter geht. Aktuell werden massenhaft neue Mails verschickt, die dem Empfänger vorgaukeln wollen, dass deren Computer, Mailaccount usw. gehackt wurde und nun u.a. Passwörter bekannt seien.

Weiterhin wird wieder behauptet, man habe den sämtliche Daten vom Computer des Empfängers kopiert und sie beim Besuch von Erwachsenen-Seiten über die Webcam gefilmt.

Dies sind alles gefälschte Behauptungen. Die Inhalte sind frei erfunden und die Täter wollen die Empfänger zu einer Zahlung von höheren Geldsummen über Bitcoins erpressen.

Zahlen Sie nicht und reagieren Sie nicht auf diese Mails.

Beispielmail (wie ich sie bekommen habe)

Hallo!

Wie Sie vielleicht bemerkt haben, habe ich Ihnen eine E-Mail von Ihrem Konto aus gesendet.
Dies bedeutet, dass ich vollen Zugriff auf Ihr Konto habe.

Ich habe dich jetzt seit ein paar Monaten beobachtet.
Tatsache ist, dass Sie über eine von Ihnen besuchte Website für Erwachsene mit Malware infiziert wurden.

Wenn Sie damit nicht vertraut sind, erkläre ich es Ihnen.
Der Trojaner-Virus ermöglicht mir den vollständigen Zugriff und die Kontrolle über einen Computer oder ein anderes Gerät.
Das heißt, ich kann alles auf Ihrem Bildschirm sehen, Kamera und Mikrofon einschalten, aber Sie wissen nichts davon.

Ich habe auch Zugriff auf alle Ihre Kontakte und Ihre Korrespondenz.

Warum hat Ihr Antivirus keine Malware entdeckt?
Antwort: Meine Malware verwendet den Treiber.
Ich aktualisiere alle vier Stunden die Signaturen, damit Ihr Antivirus nicht verwendet wird.

Ich habe ein Video gemacht, das zeigt, wie du befriedigst dich… in der linken Hälfte des Bildschirms zufriedenstellen,
und in der rechten Hälfte sehen Sie das Video, das Sie angesehen haben.
Mit einem Mausklick kann ich dieses Video an alle Ihre E-Mails und Kontakte in sozialen Netzwerken senden.
Ich kann auch Zugriff auf alle Ihre E-Mail-Korrespondenz und Messenger, die Sie verwenden, posten.

Wenn Sie dies verhindern möchten, übertragen Sie den Betrag von 321€ an meine Bitcoin-Adresse
(wenn Sie nicht wissen, wie Sie dies tun sollen, schreiben Sie an Google: “Buy Bitcoin”).

Meine Bitcoin-Adresse (BTC Wallet) lautet: 1G1qFoadiDxa7zTvppSMJhJi63tNUL3cy7

Nach Zahlungseingang lösche ich das Video und Sie werden mich nie wieder hören.
Ich gebe dir 48 Stunden, um zu bezahlen.
Ich erhalte eine Benachrichtigung, dass Sie diesen Brief gelesen haben, und der Timer funktioniert, wenn Sie diesen Brief sehen.

Eine Beschwerde irgendwo einzureichen ist nicht sinnvoll, da diese E-Mail nicht wie meine Bitcoin-Adresse verfolgt werden kann.
Ich mache keine Fehler.

Wenn ich es herausfinde, dass Sie diese Nachricht mit einer anderen Person geteilt haben, wird das Video sofort verteilt.

Schöne Grüße!

oder auch so:

Ich grüße Sie!

Ich habe schlechte Nachrichten für dich.
28.06.2018 – an diesem Tag habe ich Ihr Betriebssystem gehackt und vollen Zugriff auf Ihr Konto erhalten braselmann [at] t-online [dot] de.

Wie war es:
In der Software des Routers, mit der Sie an diesem Tag verbunden waren, gab es eine Sicherheitsanfälligkeit.
Ich habe diesen Router zuerst gehackt und meinen bösartigen Code darauf abgelegt.
Bei der Eingabe im Internet wurde mein Trojaner auf dem Betriebssystem Ihres Geräts installiert.

Danach habe ich alle Daten auf Ihrer Festplatte gespeichert (ich habe Ihr gesamtes Adressbuch, den Verlauf der angezeigten Websites, alle Dateien, Telefonnummern und Adressen aller Ihrer Kontakte).

Ich wollte dein Gerät sperren. Und benötigen Sie eine kleine Menge Geld für das Entsperren.
Aber ich habe mir die Websites angesehen, die Sie regelmäßig besuchen, und kam zu dem großen Schock Ihrer Lieblingsressourcen.
Ich spreche von Websites für Erwachsene.

Ich möchte sagen – du bist ein großer Perverser. Sie haben ungezügelte Fantasie!

Danach kam mir eine Idee in den Sinn.
Ich habe einen Screenshot der intimen Website gemacht, auf der Sie Spaß haben (Sie wissen, worum es geht, oder?).
Danach nahm ich Ihre Freuden ab (mit der Kamera Ihres Geräts). Es stellte sich wunderbar heraus, zögern Sie nicht.

Ich bin fest davon überzeugt, dass Sie diese Bilder Ihren Verwandten, Freunden oder Kollegen nicht zeigen möchten.
Ich denke, 369€ sind ein sehr kleiner Betrag für mein Schweigen.
Außerdem habe ich viel Zeit mit dir verbracht!

Ich akzeptiere nur Bitcoins.
Meine BTC-Geldbörse: 18Pt4B7Rz7Wf491FGQHPsfDeKRqnkyrMo6

Sie wissen nicht, wie Sie die Bitcoins senden sollen?
Schreiben Sie in einer Suchmaschine “wie Sie Geld an die BTC-Geldbörse senden”.
Es ist einfacher als Geld an eine Kreditkarte zu senden!

Für die Bezahlung gebe ich Ihnen etwas mehr als zwei Tage (genau 50 Stunden).
Keine Sorge, der Timer startet in dem Moment, in dem Sie diesen Brief öffnen. Ja, ja .. es hat schon angefangen!

Nach Zahlungseingang zerstören sich meine Viren und schmutzigen Fotos automatisch.
Wenn ich die angegebene Menge nicht von Ihnen erhalte, wird Ihr Gerät gesperrt, und alle Ihre Kontakte erhalten ein Foto mit Ihren “Freuden”.

Ich möchte, dass du umsichtig bist.
– Versuchen Sie nicht, mein Virus zu finden und zu zerstören! (Alle Ihre Daten sind bereits auf einen Remote-Server hochgeladen.)
– Versuchen Sie nicht, mich zu kontaktieren (Dies ist nicht möglich, ich habe Ihnen diese E-Mail von Ihrem Konto aus gesendet).
– Verschiedene Sicherheitsdienste helfen Ihnen nicht weiter; Auch das Formatieren einer Festplatte oder das Zerstören eines Geräts ist nicht hilfreich, da sich Ihre Daten bereits auf einem Remote-Server befinden.

P.S. Ich garantiere Ihnen, dass ich Sie nach der Bezahlung nicht mehr stören werde, da Sie nicht mein einziges Opfer sind.
Dies ist ein Hacker-Ehrenkodex.

Ich empfehle Ihnen von nun an, gute Antiviren-Programme zu verwenden und regelmäßig (mehrmals täglich) zu aktualisieren!

Sei nicht böse auf mich, jeder hat seine eigene Arbeit.
Abschied.

Die Mails können in dieser und ähnlicher Form vorkommen.

Wenn man nicht darauf eingeht, dann kommen Ähnliche wie folgende:

LETZTE WARNUNG (email@email)!

Weil Sie mich nicht pünktlich bezahlt haben, müssen Sie jetzt doppelt so
viel bezahlen!

Ich gebe Ihnen die letzten 72 Stunden, um die Zahlung zu tätigen, bevor ich
ein Video mit Ihrer Masturbation an alle Ihre Freunde schicke.

Das letzte Mal, als Sie eine p0rnografische Website mit Teenagern besucht
haben, haben Sie Software heruntergeladen und installiert, die ich
entwickelt habe.

Mein Programm hat Ihre Kamera eingeschaltet und den Prozess Ihrer
Masturbation aufgezeichnet. Meine Software hat auch alle Ihre
E-Mail-Kontaktlisten und eine Liste Ihrer Freunde auf Facebook
heruntergeladen.

Ich habe sowohl die ljamf3eb.mp4 mit Ihrer Masturbation als auch eine Datei
mit all Ihren Kontakten auf meiner Festplatte.
Sie sind sehr pervers!

Wenn Sie wollen, dass ich beide Dateien lösche und das Geheimnis behalte,
müssen Sie mir Bitcoin-Zahlungen schicken. Ich gebe Ihnen 72 Stunden Zeit.
Wenn Sie nicht wissen, wie man Bitcoins sendet, besuchen Sie Google.

Senden Sie sofort 2000 EUR an diese Bitcoin-Adresse:
36t5SnLg8LoiWC2gzhPZLjXDE6tKErAXiY

1 BTC = 3040 EUR, also genau 0.660564 BTC an die obige Adresse senden.

Versuchen Sie nicht, mich zu betrügen! Sobald Sie diese E-Mail öffnen,
werde ich wissen, dass Sie sie geöffnet haben.

Diese Bitcoin-Adresse ist nur mit Ihnen verknüpft, also werde ich wissen,
ob Sie den richtigen Betrag geschickt haben.
Wenn Sie die Zahlung nicht abschicken, schicke ich Ihr Masturbationsvideo an
alle Ihre Freunde aus Ihrer Kontaktliste, die ich gehackt habe.

Hier sind noch einmal die Zahlungsdaten:

Senden Sie 0.660564 BTC an diese Bitcoin-Adresse:

36t5SnLg8LoiWC2gzhPZLjXDE6tKErAXiY

Sie können die Polizei besuchen, aber niemand wird Ihnen helfen.
Ich lebe nicht in Ihrem Land. Ich habe diese Nachricht in Ihre Sprache
übersetzt, damit Sie sie verstehen können.

Betrügen Sie mich nicht! Vergessen Sie nicht die Scham und wenn Sie diese
Botschaft ignorieren, wird Ihr Leben ruiniert.

Ich warte auf Ihre Bitcoin-Zahlung.

Bertram
Anonymer Hacker

Was können Sie tun?

Gegen die Mails können Sie leider nicht viel unternehmen. Ggf. können Sie diese als Spam markieren oder entsprechende Filter einrichten, dass diese nicht mehr in den normalen Posteingang zu Ihnen kommen. Dies wird aber nicht lange funktionieren, da die Täter die Absender und Inhalte ständig ändern.

Wichtig ist, zahlen Sie nicht!

Sie haben das Recht, diese Vorfälle bei Ihrer örtlichen Polizei anzuzeigen. Dies sollten Sie auf jeden Fall machen, wenn Sie bereits Geld mittels Bitcoins übermittelt haben.

Sie haben das Recht, diese Vorfälle bei Ihrer örtlichen Polizei anzuzeigen. Dies sollten Sie auf jeden Fall machen, wenn Sie bereits Geld mittels Bitcoins übermittelt haben.

Sie können die Mail auch einfach uns zur Kenntnis an unseren Dienst hier weiterleiten.

Prüfen Sie hier, ob Ihre Mailadresse gelistet ist (öffentlich bekanntgewordenen Hacks):

sec.hpi.uni-potsdam.de/leak-checker/search 
www.haveibeenpwned.com

Wurden in den Mails Passwörter genannt, die tatsächlich zu Ihnen gehören, sollten Sie sicherheitshalber das Passwort bei dem Dienst ändern, wo Sie dieses hinterlegt haben, falls dies nicht schon längst erfolgt ist.

Auch die Verwendung der eigenen Mailadresse als Absender für die Erpressermail sollte nicht beunruhigen. Die Täter können dies mit wenig Aufwand einrichten. Dies ist vergleichbar mit einem Briefumschlag, der auch mit einem beliebigen Absender beschriftet werden kann.